Die Boutique von Prosveta
Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov
Podcasts und Erfahrungsberichte
Tagesgedanke

Tagesgedanke vom Mittwoch, den 30. September 2020

Die Religion - die Sonne lehrt uns die universelle Religion

Die wahre Religion lehrt, dass sich die Menschen dem Licht, der Wärme und dem Leben der Sonne annähern müssen.* Das heißt, dass sie die Weisheit, die erhellt und die Probleme löst, suchen müssen, ebenso die absichtslose Liebe, die verschönert, ermutigt und tröstet, und auch das subtile spirituelle Leben, das aktiv, dynamisch und kühn macht, um das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit schließlich auf der Erde zu verwirklichen. Darum kann niemand diese Religion zerstören. Wenn man es versucht, zerstört man sich selbst, weil man sich begrenzt. Wenn dieses Verständnis einer universellen Religion die Geister einmal durchdrungen haben wird, wird die gesamte Organisation des Lebens universell werden: Es wird dann zwischen den Menschen keine Trennungen, keine Grenzen und keine Kriege mehr geben. Alle müssen die universelle Religion und Brüderlichkeit, die die Sonne uns lehrt, akzeptieren. Indem die Menschen die Sonne in ihren erhabenen Manifestationen des Lichts, der Wärme und des Lebens erkennen, werden sie sich immer mehr dem Göttlichen annähern, und die Erde wird zu einem Paradiesgarten, in dem alle Menschen geschwisterlich zusammenleben. * Siehe auch Band 206 (P0206DE), Kapitel 5 »Die Grundlagen einer universellen Religion und Band 26, Kapitel 2«.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Ich abonniere den Tagesgedanken Suche im Archiv der Gedanken für den Tag
Neuheiten
Unsere Bestseller
Unsere Themen - Prosvetas Blog


Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.