Die Bücher von Prosveta
Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov
Podcasts und Erfahrungsberichte
Tagesgedanke

Tagesgedanke vom Montag, den 8. März 2021

Die Empfindsamkeit ist der Entwicklung proportional - Der Hauptunterschied zwischen den verschiedenen Naturreichen

Der Hauptunterschied zwischen den verschiedenen Naturreichen, den Steinen, den Pflanzen, den Tieren und den Menschen liegt in der Empfindsamkeit, denn die Evolution ist der Empfindsamkeit proportional. Die Pflanzen sind empfindsamer als die Steine, die Tiere sind empfindsamer als die Pflanzen und die Menschen sind empfindsamer als die Tiere. Aber die Kette der Wesen ist hier nicht zu Ende; über den Menschen stehen die Engel, die Erzengel, die Gottheiten. Ja, es gibt eine richtige Stufenleiter von immer empfindsameren Geschöpfen, bis hin zum Herrn. Der Herr ist allwissend, Er riecht alles, Er sieht alles, Er weiß alles, gerade deshalb, weil Er allein wirklich empfindsam ist. Das sind die wirklichen Ausmaße der Empfindsamkeit. Das einzig wirklich empfindsame Wesen ist der Herr.* * Vgl. Band 231 (P0231DE) »Saaten des Glücks«, Kapitel 10 »Entwickelt eure Sensibilität für die göttliche Welt«.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Ich abonniere den Tagesgedanken Suche im Archiv der Gedanken für den Tag
Neuheiten
Unsere Bestseller
Unsere Themen - Prosvetas Blog


Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.