Konsultieren Sie das Archiv der Texte der „Gedanken für den Tag“.

20 Jahre Gedanken für den Tag, die Ihnen für die thematische Suche zur Verfügung stehen.
Eine Fundgrube, um die von Omraam Mikhaël Aïvanhov übermittelte Lehre zu vertiefen!



Geben Sie ein Wort / eine Phrase ein und lassen Sie sich inspirieren!



Tagesgedanke vom Donnerstag, den 18. Juli 2024

So wie es Banken auf der Erde gibt

So wie es Banken auf der Erde gibt, gibt es auch Banken im Himmel. All unsere lichtvollen und reinen Ausstrahlungen, alle unsere Taten, Gefühle und Gedanken, die von Edelmut, Uneigennützigkeit und Großzügigkeit geleitet sind, werden ohne unser Wissen von Wesen, die damit beauftragt worden sind, klassifiziert und anschließend in der himmlischen Bank als Kapital auf unseren Namen eingezahlt. Wenn wir dann später einmal Schwierigkeiten durchmachen oder Gutes tun und anderen Wesen helfen wollen, können wir um Hilfe und Unterstützung bitten: Diese Bank wird sie uns sofort gewähren. Wenn aber kein Kapital hinterlegt wurde, kennt uns die himmlische Bank nicht. Wie viele Menschen fragen sich, ob ihre Gebete vom Himmel erhört werden oder nicht. Das ist die Antwort darauf: Der Himmel hört und erhört nur diejenigen, die in der himmlischen Bank Reichtümer hinterlegt haben.*

Omraam Mikhaël Aïvanhov
Siehe das Buch Ein neues Licht auf das Evangelium, kapitel IV




Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.