Das Gesetz der Gerechtigkeit und das Gesetz der Liebe


Das Gesetz der Gerechtigkeit und das Gesetz der Liebe

B0314DE

48 Seiten

5.00 CHF Hinzufügen

  Français

»Derjenige, der wahrhaftig vom Licht und der Kraft des Geistes bewohnt ist, kann den Hass überwinden, der gewöhnlich die Herzen der Männer und Frauen ergreift, die zu Unrecht verfolgt werden. Inmitten seines Leidens sagt er sich: »Das Verhalten meiner Feinde zeigt, dass sie den ganzen Reichtum, den das geistige Leben mit sich bringt, entbehren müssen! Selbst wenn ich ihr Opfer bin, sind sie nicht die Stärkeren, denn sie können nichts gegen den Teil in mir bewirken, der sich jeden Tag von der Wahrheit und der Schönheit nährt.« Auf diese Weise erreichte er das, was er mit anderen Mitteln nie hätte erreichen können: Die innere Freiheit, die ihm die Macht verlieh, seinen Feinden zu vergeben.«

Omraam Mikhaël Aïvanhov





  • Die Meditation
  • Der Tod und das Leben im Jenseits
  • Das Gebet
  • IN DIE STILLE GEHEN
  • Das Vaterunser
  • Die Quelle des Lebens
  • DIE NAHRUNG, ein Liebesbrief des Schöpfers
  • Die Kunst und das Leben
  • Die Seele, Instrument des Geistes
  • Antwort auf aktuelle Fragen

Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.